„HaLT - Hart am Limit"

FÜR WEN
Für Jugendliche und deren Eltern, Schulkassen ab der 8. Klasse, soziale Einrichtungen, Verbände und Vereine

WIE UND WAS
HaLT besteht aus zwei Bausteinen - einem reaktiven und einem proaktiven: Der reaktive Baustein ist ein Beratungsangebot für Jugendliche, die mit einer Alkoholintoxikation in das Krankenhaus gekommen sind und für deren Eltern. Die Kontaktaufnahme erfolgt zeitnah nach Einweisung in die Klinik.

... Beratungsgespräche für die Jugendlichen und deren Eltern
... Kooperation mit Düsseldorfer Kliniken

Der proaktive Baustein appelliert an die Verantwortung und das Vorbildverhalten von Jugendlichen und Erwachsenen im Umgang mit Alkohol. Ziel ist es, die Bevölkerung für dieses Thema zu sensibilisieren.

... Öffentlichkeitsarbeit
... Entwicklung von Projekten mit unterschiedlichen Kooperationspartnern, z. B. ein Peer-Projekt an Schulen oder Aktionstage im Stadtteil

WOZU
... Hilfe für betroffene Jugendliche
... Unterstützung der Eltern in einer Krise
... Unterstützung für Jugendliche und ihre Eltern durch CROSSPOINT unmittelbar nach Einweisung ins Krankenhaus
... Riskanten Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen im Vorfeld verhindern
... Sensibilisierung der Bevölkerung

WANN UND WO
Nach Vereinbarung; in den Räumlichkeiten von CROSSPOINT, in Schulen, im Stadtteil