Noch drei freie Plätze für die MOVE-Fortbildungen am 19.11., 26.11. und 03.12.19!

Angesprochen sind Mitarbeitende aus Jugendarbeit und Jugendhilfe, die sich fragen, wie sie gegenüber den zu betreuenden Jugendlichen angemessen auf möglicherweise riskantes Konsumverhalten von legalen und illegalen Rauschmitteln reagieren können.

Anhand konkreter Gesprächssituationen werden Interventionen und Strategien eingeübt.

Theoretische Grundlagen werden vermittelt.

Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte aus Düsseldorfer Einrichtungen und ist kostenfrei.